Entlassungsabfindung und Konkurs

Allgemeines

Abfindungsansprüche zählen zu den Lohnansprüchen, die je nach Entstehungszeitpunkt (weniger als 6 Monate vor Konkurseröffnung) und Höhe (inskünftig nicht mehr als der versicherte Lohn xxx) in der 1. Konkursklasse zu kollozieren sind (SchKG 219).

Oberste Führungskräfte

Kein Anspruch auf das Konkursprivileg der 1. Konkursklasse haben:

  • Führungskräfte der obersten Führungsstufe

Diese stehen nicht in einem geschützten Subordinationsverhältnis, da dieser Funktionskreis

  • Einfluss auf
    • Firmenpolitik
    • Geschäftsgang
  • Einblick in die Bücher

hat.

Weiterführende Literatur: SJZ 1978 S. 363.

Drucken / Weiterempfehlen: